Die Plantagen

Die Gesamtfläche der gepachteten Plantagen beträgt 600 Hektar. Sie liegen u.a. im Hochland der Stadt Odiongan auf der Insel Tablas Island und sind daher vor Überschwemmungen geschützt. Die Plantagen wurden auf ehemaligem Brachland angelegt, welches der Universität Romblon gehört und der Tablas Bamboo Plantation Corp. für mindestens 20 Jahre für die Nutzung als Anbaufläche für nachwachsende Rohstoffe verpachtet wurde. Dadurch ist ein nachhaltiger und sozial verträglicher Anbau der Pflanzen gewährleistet.

Die meisten Niederschläge fallen in der Zeit von Mai bis November, die klimatisch durch den Südwest-Monsun bestimmt werden. An der Westküste bringt der Nordost-Monsun nur geringe Niederschläge hervor, während an der Ostküste das ganze Jahr über eher feuchtes Klima herrscht.
Aufgrund der günstigen klimatischen Bedingungen ist der Anbau der schnellwachsenden Pflanzen auf den Plantagen der Tablas Bamboo Plantation Corp. ganzjährig möglich.

Die Plantagen der Tablas Bamboo Plantation Corp. sind über einen Frachthafen in unmittelbarer Nähe an die großen Wasserverkehrsstraßen angebunden. Da die Frachtschifffahrt für das Geschäft der Gesellschaft das bevorzugte Transportmittel darstellt, erleichtert diese direkte Anbindung sowohl die Anlieferung von Produktionsmitteln als auch den Abtransport der fertig produzierten Woodchips.