Plangemäßer Verlauf bei der Projektdurchführung auf den philippinischen Plantagen

April 2013

Nachdem wir kürzlich vermelden konnten, dass die Philippinen durch die Vergabe der Note BBB- als „Investment Grade“, wie auch z.B die Länder Indonesien und Lettland, durch die Ratingagentur Fitch als ernstzunehmender Investitionsstandort bestätigt wurden, möchten wir Ihnen heute über die aktuellen Aktivitäten auf den Plantagen berichten, auf denen der Beema Bambus für den Fonds Bamboo Energy 1 angebaut wird.

Pachtverhandlungen für komplette Anbauflächen vor Abschluss
Bereits im vergangenen Jahr konnten die Pachtverträge für die ersten 50 Hektar Anbaufläche für den Beema Bambus mit einer Laufzeit von 20 Jahren unterzeichnet werden. Für weitere 200 Hektar mit einer Erweiterungsoption auf 2000 Hektar befinden sich die Vertragsverhandlungen in der in finalen Phase. Wir rechnen hier mit einem positiven Abschluss noch in diesem Monat. Die Laufzeit für die Pacht dieses Areals wird dann ebenfalls 20 Jahre betragen. Zur Sicherheit werden darüber hinaus aktuell Verhandlungen über eine Alternativfläche mit 300 Hektar und einer Erweiterungsoption auf 2000 Hektar geführt, falls wider Erwarten die Pachtverhandlungen über die ursprünglich avisierten Flächen ins Stocken geraten sollten. Zusammengefasst bedeutet dieser Stand, dass bis April 2013 bei erfolgreichem Abschluss der Pachtverträge rund 42 % und bis Juni 2013 bis zu 90 % der für das Projekt geplanten Flächen (550 Hektar) unter Vertrag stehen würden – und das ohne Berücksichtigung der Erweiterungsoptionen.

Stand der Anpflanzungsarbeiten des Beema Bambus
Auch zum Anpflanzungsstand gibt es gute Nachrichten: Die seit Mitte des letzten Jahres auf den ersten Plantagenabschnitten kontinuierlich angepflanzten Beema Bambus-Setzlinge haben Stand Februar 2013 eine Durchschnittshöhe von vier Metern erreicht, womit das Wachstum sogar über der ursprünglichen Prognose liegt. Der durch unseren Projektpartner vor Ort angeschaffte und für die Bewirtschaftung notwendige Fuhr- bzw. Maschinenpark wurde durch die Tablas Bamboo Plantation Corp. für die Projektabwicklung geleast. Insgesamt wurden zum jetzigen Projektstand rund 30 % der geplanten Gesamtmittel der Fondsgesellschaft investiert.

Sie sehen also: Der Fonds Bamboo Energy 1 ist ein äußerst kalkulierbares Investment, dessen Annahmen bereits jetzt in vielerlei Hinsicht bestätigt werden und dessen Projektfortschritt planmäßig verläuft. Der Fonds kann ab einer Zeichnungssumme von 10.000 Euro zzgl. fünf Prozent Agio noch gezeichnet werden.

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne unter den bekannten Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

Herzliche Grüße,
Konstantin Tsoraklidis
Geschäftsführer Clean Planet GmbH